Tartine mit Rote-Bete-Hummus & Quäse Mild

Zutaten

Zutaten für 2 Portionen

  • 1 Packung Quäse Mild
  • 4 Scheiben Landbrot
  • 240 g Kichererbsen (gekocht)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Rote Bete Knollen (gekocht)
  • 1 EL Tahini
  • 1 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 Priese Salz, Pfeffer
  • 1 Gurke
  • 4 EL Granatapfelkerne
  • 40 g Walnüsse
  • 1 EL Honig
  • Frische Kresse

Zubereitung

  • Schritt 1: Die Rote Bete grob würfeln und zusammen mit den gekochten Kichererbsen, der Knoblauchzehe, Tahini und 1 EL Olivenöl in einen Mixer geben oder mit Stabmixer zu einer glatten Creme pürieren.
  • Schritt 2: Mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel und Zitronensaft abschmecken.
  • Schritt 3: Das Brot in einer Pfanne knusprig rösten.
  • Schritt 4: Die Gurke in dünne Scheiben schneiden.
  • Schritt 5: Die Walnüsse in der Pfanne mit 1 EL Honig karamellisieren.
  • Schritt 6: Den Hummus auf dem Brot verstreichen, mit Gurke belegen.
  • Schritt 7: Quäse in Scheiben schneiden und darauflegen.
  • Schritt 8: Mit Granatapfelkernen und Walnüssen bestreuen. Nach Wunsch mit etwas Honig beträufeln und mit Kresse bestreuen.

Gut zu wissen

Eine Tartine ist ein belegtes Brot nur eben á la francaise. Sprich: schöner & eleganter. Es besticht durch seine ausgefallene Optik und seine Vielfalt. Dabei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt: Sie können scharf, exotisch, süß und vegan sein. Beliebte Toppings sind Käse, Gemüse, Beeren, Pilze oder Fleisch.

Als Basis eignet sich unser selbst gebackenes Quäse-Brot. Bon Appétit!

Zurück zur Rezeptübersicht