Die Quäse
Duo Challenge

Auch in diesem Jahr ist Quäse wieder beim Tough Mudder dabei! Seid bestens vorbereitet mit der Quäse Duo Challenge von unseren Fitness-Food-Experten! Die ersten Gewinner unseres begleitenden Gewinnspiels stehen fest. Zum nächsten Tough Mudder Event startet eine neue Runde.

Zur Quäse Duo Challenge

Die Quäse Duo Challenge

Woche 1

Tag 1: Euer Ernährungstipp

Flüssigkeitszufuhr beim Ausdauertraining

Während eures Lauftrainings von etwa einer Stunde verliert euer Körper eine gewisse Menge an Schweiß. Die verlorene Flüssigkeit muss nicht zwangsläufig während des Laufes ersetzt werden. Es genügt, wenn ihr gut hydriert startet und den Flüssigkeitsverlust hinterher kompensiert. Bei Läufen ab etwa 90 Minuten kann zum Leistungserhalt etwas während des Trainings getrunken werden. Isotone Getränke sind für diese Zwecke empfehlenswert!

Tag 1: Euer Workout

Wir starten mit einem Ausdauertraining:

1 Stunde Laufen
Laufzeit: 60 Minuten
Intensität: 70 % HFmax
Borg-Skala: 4 (von 7)

Erläuterungen

Tag 2: Euer Ernährungstipp

Proteinzufuhr

Wer intensiv trainiert, sollte sich erst recht clever ernähren. Dazu gehören u. a. proteinreiche Lebensmittel. In jeder Mahlzeit sollte mindestens eine Proteinquelle enthalten sein. Besonders gute Lieferanten sind (Sauermilch-)Käse, mageres Fleisch (zum Beispiel Putenbrust) bzw. magere Wurst sowie Fisch (zum Beispiel Thunfisch) oder Eier. Einen Vergleich der Proteinmengen findet ihr hier. Ein passendes Rezept dazu ist Spitzkohlsalat mit Quäse-Sternen.

Tag 2: Euer Workout

Heute steht Krafttraining auf dem Plan:

Ausfallschritte, Liegestütze und Step-ups

Umfang: 3 Sätze à 10 Wiederholungen
Intensität: 70 % HFmax
Borg-Skala: 5 (von 7)

Erläuterungen

Tag 3: Euer Ernährungstipp

Oft vergessen: einfach ungesättigte Fettsäuren

Wie wäre es mal wieder mit einer Hand voll Mandeln oder Nüsse? Darin stecken einfach ungesättigte Fettsäuren. Auch Rapsöl und Olivenöl enthalten einfach ungesättigte Fettsäuren. Beide Öle eignen sich sowohl für Salate als auch zum Kurzbraten. Übrigens: Wofür welches Öl verwendet werden sollte, hängt von dessen Qualität ab und wird jeweils auf der Verpackung angegeben. Probiert doch mal das leckere Quäse-Lachs-Salat Rezept!

Tag 3: Euer Workout

Heute steht Bewegungstraining auf dem Programm:

Vierfüßler, Roll-ups und Dehnung

Umfang: 3 Sätze à 10 Wiederholungen
Intensität: 70 % HFmax
Borg-Skala: 3 (von 7)

Erläuterungen

Tag 4: Euer Ernährungstipp

Achtet auf euren Kalorienbedarf

Der tägliche Energiebedarf setzt sich aus Grund- und Leistungsumsatz zusammen. Der Grundumsatz ist die Energiemenge, die zur Aufrechterhaltung der Körpertemperatur und des Grundstoffwechsels benötigt wird. Der Leistungsumsatz ist abhängig von der verrichteten Muskelarbeit. Sprich: Bei intensivem Training entsteht ein höherer Bedarf an Energie. Formeln dienen zur Berechnung des individuellen Bedarfs, liefern allerdings keinen Anspruch auf Exaktheit.

Tag 4: Euer Workout

Eure Ausdauer ist gefordert:

mit Burpees und Jumping Jacks

Umfang: 2 × Tabata
Intensität: 70 % HFmax
Borg-Skala: 6 (von 7)

Erläuterungen

Tag 5: Euer Ernährungstipp

Ein verdientes Post-Workout-Meal

Zeitnah nach dem Training ist die Kombination von Proteinen und Kohlenhydraten empfehlenswert. Dabei muss es nicht zwangsläufig ein Protein-Shake sein. Natürliche Lebensmittel wie Buttermilch oder Sauermilchkäse in Kombination mit beispielsweise Obst oder Weißbrot sind nachweislich genauso geeignet. Superlecker sind zum Beispiel Vollkornwaffeln mit Quarkschaum und heißen Himbeeren.

Tag 5: Euer Workout

Heute ist Power angesagt:

mit Kniebeugen, Seitstütz und Bankstütz

Umfang: 3 Sätze à 10 Wiederholungen
Intensität: 70 % HFmax
Borg-Skala: 6 (von 7)

Erläuterungen

Tag 6: Euer Ernährungstipp

Avocados?

Richtig, Avocados enthalten Fett. Genau genommen sind es 23,5 Gramm Fett je 100 Gramm Avocado bei 221 kcal. Sie liefern allerdings reichlich einfach ungesättigte Fettsäuren (20 Gramm je 100 Gramm) und sind demzufolge eine ideale Fettquelle. Guacamole ist wohl einer der bekanntesten Dips schlechthin. Festere Avocados eignen sich als Salatzutat, weichere sind perfekt für Smoothies. Hierzu passen unsere beliebten Quäse-Sticks – mit Rohkost!

Tag 6: Euer Workout

Testet eure Flexibilität:

mit Mountain Climber, Vierfüßler und Dehnung

Umfang: 3 Sätze à 10 Wiederholungen bzw. 30 Sekunden halten
Intensität: 70 % HFmax
Borg-Skala: 3 (von 7)

Erläuterungen

Tag 7: Euer Ernährungstipp

Genießt den Tag mit Ballaststoffen

Ballaststoffe zählen zur Gruppe der Kohlenhydrate, können jedoch nicht zur Energiebereitstellung genutzt werden. Ballaststoffreiche Lebensmittel können für ein längeres Sättigungsgefühl sorgen. Sie sind ausschließlich in pflanzlichen Lebensmitteln enthalten. Neben Vollkorngetreide, Hülsenfrüchten und Nüssen stecken sie in Obst und Gemüse. Probiert doch mal einen knackigen Salat mit Quäse und pochiertem Ei.

Tag 7: Euer Workout

Heute ist trainingsfrei!

Ihr habt die erste Woche der Quäse Duo Challenge geschafft. Entspannt euch, geht eine Runde spazieren und probiert unser heutiges Rezept aus – mit leckeren Ballaststoffen und den proteinreichen Quäse Salat-Sticks.

Woche 2

Tag 1: Euer Ernährungstipp

Gönnt euch vor dem Lauf ein gutes Pre-Workout-Meal

Wer längere und dazu intensivere Trainingseinheiten plant, sollte etwa 3–4 Stunden vor dem Lauf eine kohlenhydratreiche Hauptmahlzeit einplanen. Das klassische Nudelgericht ist eine beliebte Option, aber kein Muss. Kartoffeln, Reis oder andere Getreidevarianten sind genauso gute Basiszutaten für eine größere Mahlzeit vor dem Training. Mit etwas Gemüse und etwas Fleisch, Fisch, Ei oder Käse als Proteinquelle könnt ihr eure Mahlzeit ergänzen. Zum Beispiel Vollkornspaghetti mit Paprikapesto.

Tag 1: Euer Workout

Holt die Laufschuhe raus: 1 Stunde Laufen muss sein!

Laufzeit: 60 Minuten
Intensität: 75 % HFmax
Borg-Skala: 5 (von 7)

Erläuterungen

Tag 2: Euer Ernährungstipp

Magnesium

Magnesium unterstützt die Muskelarbeit und ist damit nicht nur für jeden Sportler wichtig. Da das Mineral vom menschlichen Körper nicht hergestellt werden kann, muss es mit der Nahrung aufgenommen werden. Wadenkämpfe in der Nacht zählen zu den klassischen Symptomen einer Mangelsituation. Sportler können ihren Bedarf mit geschickter Lebensmittelauswahl decken. Vollkorngetreide und -brot oder auch Mineralwasser oder Nüsse sind geeignete Quellen. Wie das duftet: selbstgebackenes Quäse-Brot.

Tag 2: Euer Workout

Steigere das Krafttraining von letzter Woche:

Ausfallschritte, Liegestütze und Step-ups
Umfang: 4 Sätze à 10 Wiederholungen
Intensität: 75 % HFmax
Borg-Skala: 6 (von 7)

Erläuterungen

Tag 3: Euer Ernährungstipp

Omega-3-Fettsäuren

Omega-3-Fettsäuren zählen zu den mehrfach ungesättigten Fettsäuren und können von unserem Organismus nicht selbst hergestellt werden. Da Omega-3-Fettsäuren zum Beispiel am Aufbau von Zellmembranen beteiligt sind, sind wir auf die Zufuhr mit der Nahrung angewiesen. Top Quellen sind Leinöl oder Chia-Öl und Fettfisch wie Hering, Makrele oder Lachs. Wie wäre es mit Leinöl zu Kräuterquark oder gebratenem Lachs mit Gemüse? Oder Wildlachsfilet mit Blumenkohlpüree und Schnittlauchöl.

Tag 3: Euer Workout

Mehr Bewegung, mehr Flexibilität:

Vierfüßler, Roll-ups und Dehnung

Umfang: 4 Sätze à 10 Wiederholungen
Intensität: 75 % HFmax
Borg-Skala: 3 (von 7)

Erläuterungen

Tag 4: Euer Ernährungstipp

Fett verbrennen

Wer überwiegend Fettsäuren zur Energiebereitstellung nutzen möchte, sollte seinem Körper weniger schnell verfügbare Kohlenhydrate anbieten und sein Training parallel auf aerober Basis gestalten. Das bedeutet für euch: ein gesundheitsorientiertes Ausdauertraining. Im Zusammenhang mit einer Gewichtsreduktion gilt es, die Insulinausschüttung zu begrenzen. Dies gelingt bei Mischkost mit moderatem Zuckeranteil am besten. Ein hoher Insulinspiegel im Blut hemmt die Fett(säure)verbrennung.

Tag 4: Euer Workout

Testet eure Kondition:

2 × Burpees 2 × Jumping Jack

Umfang: 4 × 4 Minuten
Intensität: 75 % HFmax
Borg-Skala: 7 (von 7)

Erläuterungen

Tag 5: Euer Ernährungstipp

Hülsenfrüchte

Hand auf’s Herz – wann gab es zuletzt Hülsenfrüchte bei euch? Wie wäre es mit einer cremigen Linsensuppe? Hummus, hauptsächlich bestehend aus pürierten Kichererbsen, eignet sich zum Beispiel bestens als Brotaufstrich oder als Dip für Gemüse. Linsen als Beilage zur warmen Mahlzeit oder als tragende Salatbasis bieten eine interessante Alternative. Reichlich Ballaststoffe, Mineralien und Vitamine stecken in Hülsenfrüchten.

Tag 5: Euer Workout

Volle Kraft voraus:

Kniebeugen, Seitstütz und Bankstütz

Umfang: 4 Sätze à 10 Wiederholungen
Intensität: 75 % HFmax
Borg-Skala: 6 (von 7)

Erläuterungen

Tag 6: Euer Ernährungstipp

Calcium

Calcium ist ein Mineral, welches am Aufbau von Knochen sowie Zähnen beteiligt ist. Calcium kann von unserem Organismus nicht aufgebaut werden und muss demzufolge mit der Nahrung zugeführt werden. Calciumreiches Mineralwasser ist neben Milch, Käse und einigen Gemüsesorten wie Brokkoli oder Grünkohl auch zur Bedarfsdeckung geeignet. Oder auch ein fruchtiger Energie-Shake.

Tag 6: Euer Workout

Noch beweglicher werden

mit Mountain Climber, Vierfüßler und Dehnung

Umfang: 4 Sätze à 10 Wiederholungen bzw. 30 Sekunden halten
Intensität: 75 % HFmax
Borg-Skala: 3 (von 7)

Erläuterungen

Tag 7: Euer Ernährungstipp

Protokolliert eure Ernährung

Um abzuschätzen, wie viele Kalorien ihr täglich zu euch nehmt und ggf. nachjustieren zu können, notiert euch für ein paar Tage alles, was ihr gegessen und getrunken habt. Unterstützung leisten dabei diverse Apps. Wichtig ist, dass ihr die jeweiligen Lebensmittelmengen möglichst genau bestimmt. Ideal sind Apps, in deren Datenbank ihr Lebensmittel ergänzen könnt. Werden diese hinzugefügten Daten überprüft, umso besser für den User. So könnt ihre eure Ernährung gezielt auf euer gewünschtes Ziel hin optimieren.

Tag 7: Euer Workout

Heute ist trainingsfrei!

Halbzeit. Zwei Wochen der Quäse Duo Challenge liegen schon hinter euch. Zeit für euch, um zu relaxen oder in die Sauna zu gehen. Und zum Frühstück gibt‘s natürlich Quäse aufs Brötchen – mit viel Protein und wenig Fett!

Woche 3

Tag 1: Euer Ernährungstipp

Natrium

Während des Lauftrainings wird mit dem Schweiß Natrium aus unserem Körper ausgeschieden. Um den Verlust auszugleichen sind natriumhaltige Getränke ideal. Mindestens 400mg Natrium sollten pro Liter Getränk enthalten sein.

Tag 1: Euer Workout

Steigert eure Kondition: eine Stunde laufen genügt heute nicht

Laufzeit: 75 Minuten
Intensität: 70 % HFmax
Borg-Skala: 4 (von 7)

Erläuterungen

Tag 2: Euer Ernährungstipp

Aminosäuren

Proteine bestehen laut Definition aus über 100 Aminosäuren. Zum Aufbau menschlicher Proteinstrukturen benötigen wir nur 20 verschiedene, von denen unser Organismus einige nicht selbst herstellen kann. Er ist daher auf die Zufuhr mit der Nahrung angewiesen! Ihr solltet darauf achten, eine Proteinquelle in jede Mahlzeit einzubauen. Unser Tipp: Quäse-Schinken-Salat mit Wildkräutern.

Tag 2: Euer Workout

Volle Power:

Ausfallschritte, Liegestütze und Step-ups

Umfang: 5 Sätze à 10 Wiederholungen
Intensität: 70 % HFmax
Borg-Skala: 7 (von 7)

Erläuterungen

Tag 3: Euer Ernährungstipp

Vitamin D

Vitamin D zählt zu den fettlöslichen Vitaminen und kann sogar vom menschlichen Organismus produziert werden. Während der Sommermonate ist die Wahrscheinlichkeit am höchsten. Mit kurzer Kleidung kann die Eigenschutzzeit in der Mittagssonne ausgenutzt werden. Außerdem kann die Vitamin D Zufuhr über Lebensmittel wie Hering und Lachs erreicht werden. Probiert doch mal die Chicorée-Kartoffel-Pfanne mit Lachs!

Tag 3: Euer Workout

Biegen, beugen, elastisch werden:

Vierfüßler, Roll-ups und Dehnung

Umfang: 5 Sätze à 10 Wiederholungen
Intensität: 70 % HFmax
Borg-Skala: 3 (von 7)

Erläuterungen

Tag 4: Euer Ernährungstipp

Eisen

Eisen zählt zu den Mineralstoffen, genau genommen zu den Spurenelementen, und ist Bestandteil des Hämoglobins (= roter Blutfarbstoff). Somit trägt es zur Bildung von roten Blutkörperchen bei. Außerdem unterstützt Eisen einen normalen Sauerstofftransport im Körper. Wer es genau wissen möchte, lässt sich seinen Eisenspiegel im Blut bestimmen.

Tag 4: Euer Workout

Wie stark ist euer Durchhaltevermögen?

2 × Burpees, 2 × Jumping Jack

Umfang: 2 × Tabata
Intensität: 70 % HFmax
Borg-Skala: 7 (von 7)

Erläuterungen

Tag 5: Euer Ernährungstipp

Low Carb oder Higher Carb 

Die Ernährungsmuster könnten heute nicht bunter sein: Von Low Carb über No Carb bis hin zu High Carb ist alles dabei. Die persönliche Ernährungsform sollte vom individuellen Ziel abhängen. Wer viel trainiert, dazu mit intensiverer Belastung, wird um Kohlenhydrate nicht herumkommen. Ein klassisches Beispiel wären Getreideflocken und etwas Obst zum Frühstück, ein belegtes Brot zwischendurch und Kartoffeln zum Mittag.

Tag 5: Euer Workout

Geht an die Grenzen eurer Kraft:

Kniebeugen, Seitstütz und Bankstütz

Umfang: 5 Sätze à 10 Wiederholungen
Intensität: 70 % HFmax
Borg-Skala: 7 (von 7)

Erläuterungen

Tag 6: Euer Ernährungstipp

Trinkwasser 

Welches Wasser für einen Sportler geeignet ist, kann nicht pauschal beantwortet werden. Mit Trink- und Mineralwasser lässt sich der tägliche Flüssigkeitsbedarf wunderbar decken. Doch während einer länger anhaltenden Belastung ist Wasser als einziges Getränk keine kluge Option. Es enthält in der Regel zu wenig Natrium und würde den durch Schwitzen bedingten Natriummangel weiter verstärken. Bevorzugt für diesen Fall Getränke mit mindestens 400 mg Natrium pro Liter.

Tag 6: Euer Workout

Für noch mehr Beweglichkeit und Flexibilität:

Mountain Climber, Vierfüßler und Dehnung

Umfang: 5 Sätze à 10 Wiederholungen bzw. 30 Sekunden halten
Intensität: 70 % HFmax
Borg-Skala: 3 (von 7)

Erläuterungen

Tag 7: Euer Ernährungstipp

Vitamin C 

Vitamin C (auch: Ascorbinsäure) zählt zu den wasserlöslichen Vitaminen. Prominentestes Beispiel für einen Vitamin C-Lieferanten ist sicherlich die Zitrone. Was die wenigsten wissen: heimische schwarze Johannisbeeren (175 mg auf 100 g) sind bei der Vitamin-C Aufnahme auch nicht außer Acht zu lassen. Aber auch eine Paprika deckt bereits den Tagesbedarf an Vitamin C (100 g rohe rote Paprika enthalten 140 mg Vitamin C). 

Für den extra Vitamin C-Kick heute mal ein Vitamin-C-reiches Hüttengulasch.

Tag 7: Euer Workout

Heute ist trainingsfrei!

Merkt ihr schon, wie euch die Quäse Duo Challenge fordert? Dann macht mal Pause! Heute ist nämlich Ruhetag. Relaxen ist angesagt, bevor es morgen in die letzte Runde geht.

Woche 4

Tag 1: Euer Ernährungstipp

Wettkampfgewicht

Wer noch etwas Körpergewicht abbauen will, braucht dafür zunächst eine (moderat) negative Energiebilanz. Eine ausgewogene Ernährung trägt zu einer ausreichenden Versorgung mit Vitaminen und Mineralstoffen bei. Ein durch das Training erhöhter Proteinbedarf sollte gedeckt werden.

Tag 1: Euer Workout

Schluss-Spurt: Steigert eure Herzfrequenz beim Laufen 

Laufzeit: 45 Minuten
Intensität: 80 % HFmax
Borg-Skala: 6 (von 7)

Erläuterungen

Tag 2: Euer Ernährungstipp

Zucker

Zucker zählt zu den Kohlenhydraten und wird zu großen Teilen von Pflanzen gebildet. Wohl die bekannteste Variante stellt der Haushaltszucker (Saccharose) dar, der wiederum zu gleichen Teilen aus Trauben- und Fruchtzucker besteht.
Neben Obst, Obstsäften und Smoothies ist Zucker in süßen Backwaren sowie Süßigkeiten und in Fertigprodukten enthalten. 

Tag 2: Euer Workout

Kräftigt eure Muskulatur:

mit Liegestütze und Step-ups

Umfang: 3 Sätze à 10 Wiederholungen
Intensität: 80 % HFmax
Borg-Skala: 5 (von 7)

Erläuterungen

Tag 3: Euer Ernährungstipp

Kräuter

Bekannte Kräuter wie Petersilie, Basilikum, Schnittlauch, Dill oder auch Rosmarin, Salbei oder Thymian kommen gern in der Küche zum Einsatz. Doch nicht nur im Supermarkt lassen sich Kräuter finden. Auch im Garten lassen sich zahlreiche Kräuter wie Bärlauch, Brunnenkresse, Brennnessel, Giersch, oder Löwenzahn  anbauen. Vor dem Genießen sollten die Kräuter verlesen und gründlich gewaschen werden.

Tag 3: Euer Workout

Macht euren Körper beweglicher:

Vierfüßler, Roll-ups und Dehnung

Umfang: 3 Sätze à 10 Wiederholungen bzw. 30 Sekunden halten
Intensität: 80 % HFmax
Borg-Skala: 3 (von 7)

Erläuterungen

Tag 4: Euer Ernährungstipp

Flüssige Verpflegung für unterwegs

Umfasst eine Trainingseinheit oder ein Lauf deutlich mehr als 60 Minuten, kommt eine Zwischenverpflegung in Frage. Handelsübliche isotone Sportgetränke kommen ebenso in Frage wie sogenannte Energy-Gels, sofern sie mit ausreichend Wasser konsumiert werden.

Tag 4: Euer Workout

Heute ist euer letzter Lauftag: locker, leicht und lange laufen 

Laufzeit: 90 Minuten
Intensität: 60 % HFmax
Borg-Skala: 4 (von 7)

Erläuterungen

Tag 5: Euer Ernährungstipp

Glykogen 

Kohlenhydrate können vom Körper in der Leber und in der Muskulatur gespeichert werden. Voraussetzungen hierfür sind ein Überschuss an Kohlenhydraten im Körper, ausreichend Wasser und die Reduzierung der Trainingsbelastung. Bei Mischkost und ausreichender Bewegung erleben wir einen täglichen Auf- und Abbau von Glykogen. Zur Vorbereitung von längeren Belastungen gehört die Glykogeneinlagerung, um Leistungseinbußen zu vermeiden.

Dazu passt eine gesunde Bolognese.

Tag 5: Euer Workout

Testet noch einmal eure Kraft:

mit Seitstütz und Bankstütz

Umfang: 3 Sätze à 10 Wiederholungen
Intensität: 60 % HFmax
Borg-Skala: 5 (von 7)

Erläuterungen

Tag 6: Euer Ernährungstipp

Laktosefreie Produkte

Eine Laktoseintoleranz ist streng genommen keine Erkrankung, sondern resultiert daraus, dass Betroffene zu wenig Laktase produzieren, das Enzym zur Spaltung der Laktose. Gleiches passiert, wenn wir laktosehaltige Produkte weglassen.
Milchtrinker nehmen mehr Laktose auf als andere. (Sauermilch-)Käse enthält von Natur aus deutlich weniger und ist für Menschen mit Laktoseintoleranz gut verträglich.

Tag 6: Euer Workout

Zeigt noch einmal eure Flexibilität:

mit Vierfüßler und Dehnung

Umfang: 3 Sätze à 10 Wiederholungen bzw. 30 Sekunden halten
Intensität: 60 % HFmax
Borg-Skala: 3 (von 7)

Erläuterungen

Tag 7: Euer Ernährungstipp

Genuss steht an erster Stelle

Egal, welches Ernährungskonzept ihr verfolgt: es sollte euch schmecken! Andernfalls werdet ihr es nicht lange durchstehen. Genuss steht beim Essen und Trinken weit oben. Verzichtet ihr für längere Zeit darauf und ernährt euch sehr einseitig, werdet ihr euch nicht auf Dauer freiwillig so ernähren. Und was ihr euch verbietet, macht ihr dadurch besonders interessant. Findet also eure persönlichen Lieblingsprodukte, die zu eurem Ernährungsziel passen! Genießt den letzten Tag eurer Quäse Duo Challenge und tut euch etwas Gutes mit vielen Proteinen, wenig Fett und leckerem Quäse!

Noch mehr leckere Quäse Fitness-Rezepte?

Tag 7: Euer Workout

Herzlichen Glückwunsch!

Ihr habt eure Quäse Duo Challenge gemeistert und vier Wochen lang Ausdauer, Kraft und Beweglichkeit trainiert. Auf geht’s zum Tough Mudder!
Heute, am letzten Tag, ist natürlich trainingsfrei. Belohnt euch mit einem entspannten Spaziergang oder einem Saunabesuch. Und natürlich mit einem der vielen leckeren Quäse-Produkte: für eine kraftvolle Ernährung mit viel Protein und wenig Fett!

Das Quäse Expertenteam

Ernährung
Julia Zichner
Diplom-Oecotrophologin und zertifizierte Ernährungsberaterin (VDOe)

Hat für euch einen ausgewogenen Ernährungsplan mit vielen Tipps und Rezepten entwickelt, der euer Workout für den Tough Mudder optimal ergänzt.

Fitness
Prof. Dr. Stephan Geisler
Professor für Fitness & Health Management (IST-Hochschule, D), Dozent für Krafttraining und Gewichtheben (DSHS)

Hat für euch einen Trainingsplan mit vielfältigen Workouts zur Vorbereitung auf den Tough Mudder entwickelt.

Das Tough Mudder Paket besteht aus 2 × Teilnehmerticket, 4 × Zuschauerticket, 2 × Fitnessarmband

Das Quäse Duo Gewinnspiel

In der letzten Runde unseres Quäse Duo Gewinnspiels habt ihr fleißig teilgenommen und uns spannende Bilder eurer persönlichen Fitness-Food-Duos geschickt. Die Duos inklusive der Gewinnerbilder könnt ihr unten in der Galerie anschauen.

Aktuell macht das Gewinnspiel eine Pause, aber der nächste Tough Mudder steht schon in den Startlöchern und mit ihm die nächste Runde unserer Duo Challenge inklusive Gewinnspiel.

Zu gewinnen gibt es wieder ein Tough Mudder Paket, bestehend aus 2 Teilnehmertickets, 4 Zuschauertickets und 2 Fitnessarmbändern.

Schaut einfach bald wieder vorbei und freut euch auf die nächste Runde!

Tough Mudder Deutschland

Tough Mudder – den meisten Extremsportlern wird der Name bekannt sein. Für alle, die es nicht kennen: Bei Tough Mudder handelt es sich um einen sogenannten Hindernislauf. Hier stecken 18 km geballte Power in einem Lauf. 18 km, um eure Ausdauer, eure Kraft und euer Können unter Beweis zu stellen. Doch hierbei geht es nicht nur um die Einzelleistung, hier zählt Zusammenarbeit – ohne Teamwork geht hier gar nichts! Und das wird von den Teilnehmern am meisten geschätzt.

Beim Tough Mudder kann jeder Ausdauerathlet und auch diejenigen, die es noch werden möchten, seine körperlichen Grenzen ausloten und sich einer der größten Herausforderungen seines Lebens stellen.

Tough Mudder verlangt von seinen Teilnehmern vor allem Teamgeist und Willensstärke. Diese beiden Charakterzüge sind die mandatorischen Faktoren, um erfolgreich die Ziellinie zu erreichen. Hier warten übrigens keine glänzenden Medaillen auf euch, sondern etwas, was man sich nach so einer Herausforderung wirklich verdient hat – ein kühles Bier. Das ist der Preis für das Schuften, das Durchhalten und die Ausdauer bei eurem Lauf durch Hindernisse, Matsch und andere Quälereien. Vergesst nicht, dass viele der Tough Mudder Challenges zusammen mit einem Team, das euch motiviert und stärkt, am besten gemeistert werden können.

Tough Mudder ist eindeutig eine Herausforderung für diejenigen unter euch, die das Risiko nicht scheuen, ihre Grenzen ausreizen wollen und sich selbst etwas beweisen möchten. Es ist perfekt für jene, die das Abenteuer leben und lieben und für jene, die sich jeder Herausforderung stellen und immer ihren Instinkten folgen. Wer einmal durch den Schlamm gekrochen, getaucht und gelaufen ist, der wird als anderer Mensch nach Hause zurückkehren. Eine unvergessliche Erinnerung, bei der man schnell neue Leidensgenossen und Gleichgesinnte kennenlernt. Seid ihr bereit für die Herausforderung eures Lebens?

Quäse ist Hauptsponsor des Tough Mudder Hindernislaufs in Deutschland

Wer den brutalen und fordernden Hindernislauf meistern möchte, der muss nicht nur über eine gute Ausdauer, körperliche Fitness und mentale Stärke verfügen, sondern auch auf die richtige Ernährung beim Training achten.

Sportlern wird eine ausgewogene und auf den Trainingsplan abgestimmte Ernährung empfohlen. Tolle Fitness-Rezepte für Sportler oder auch Fitnessübungen für zuhause findet ihr hier bei uns auf fitness-food-mit-biss.de!

Obwohl es beim Tough Mudder keine Gewinner und kein Siegertreppchen gibt, geht es trotzdem darum, mit eigener Kraft und erfolgreicher Teamarbeit ans Ziel zu kommen. Damit ihr euch darauf erfolgreich vorbereiten könnt, haben wir spezielle Trainingspläne erstellt, nach denen ihr euer Training beginnen könnt und endlich so richtig in Form kommt.

Vergesst nicht: Beim Tough Mudder wird nicht nur gerannt, sondern auch gerobbt, geklettert, gesprungen und auch getaucht. Auf diese einzelnen Situationen gilt es sich sorgfältig vorzubereiten, um im Wettkampf die Nerven zu behalten.

Das Training sollte dabei aus einer Ausdauereinheit sowie aus einer Mischung aus Ausdauer- und Krafteinheiten bestehen. Zusätzliches Krafttraining, wo ihr am besten Kniebeugen, Liegestütz und Klimmzüge einbaut, ist ebenfalls zu empfehlen, um euren Körper gut auf die große Anstrengung vorzubereiten. Diese Bewegungen simulieren nahezu jede Situation beim Tough Mudder!

Was die Ernährung angeht, so sollte diese abwechslungsreich gestaltet sein. Natürlich empfehlen wir vor und nach dem Tough Mudder unseren leckeren Quäse als ausgewogenen Eiweißlieferanten.